Aktuell im Kino

Abteil Nr. 6

Nur wenige Menschen zieht es im Winter ins eisige Murmansk am nördlichen Polarkreis. Die schüchterne finnische Archäologiestudentin Laura aber ist fest entschlossen, die berühmten Felsenmalereien der Stadt zu besichtigen – eine unglückliche Romanze, die sie in Moskau hinter sich lässt, motiviert ihren Entschluss umso mehr. Die Aussicht auf eine beschauliche Eisenbahnreise zerschlägt sich schnell als Laura ihren Mitreisenden im Abteil Nr. 6 kennenlernt: Ljoha ist Bergarbeiter, trinkfest und laut, ein Typ, der keine Grenzen zu kennen scheint und Lauras schlichtweg ignoriert.

Doch während der nächsten Tage ihrer gemeinsamen Reise müssen die ungleichen Passagiere auf engstem Raum miteinander auskommen lernen. Der Beginn einer unerwarteten Annäherung.

Mi
18.05.
18:15
weiterlesen

Wo in Paris die Sonne aufgeht

Paris, die ewige Stadt der Liebe. Hier leben sie dicht gedrängt, zwischen Sehnsüchten, Abenteuern, Dramen: Émilie schlägt sich nach ihrem Elite-Studium mit billigen Gelegenheitsjobs herum, hat schnellen Sex und träumt von einer Beziehung; Camille hat als junger Lehrer beruflich noch Illusionen, dafür keine in der Liebe, außer unkomplizierten Sex; Nora ist in die Stadt gekommen, um ihrer Vergangenheit zu entfliehen und mit Anfang Dreißig ihr Jura-Studium wieder aufzunehmen und Louise bietet als Amber Sweet im Internet erotische Dienste gegen Bezahlung an. – Drei Frauen, ein Mann. Ihre Lebenswege kreuzen sich im 13. Arrondissement in Paris. Der attraktive Camille zieht bei Émilie als Mitbewohner ein, wird ohne Umschweife ihr Liebhaber und zieht ebenso schnell wieder aus. Liebe ist angeblich nicht sein Stil – bis er die ...

Mi
18.05.
20:30
weiterlesen

Jeder in unserer Familie

Der geschiedene Zahnarzt Marius will seine Tochter für einen Kurzurlaub am Meer abholen. Die fünfjährige Sofia lebt bei ihrer Mutter, gemeinsam mit deren neuem Freund und der Großmutter. Doch an diesem Tag ist sie fiebrig und soll im Bett bleiben. Marius besteht auf seinem Vater-Tochter-Wochenende und die Situation entwickelt sich zu einem handfesten Familienkonflikt mit immer schrägeren Eskalationsstufen. Die Tragikomödie von Radu Jude zeigt einen Vater am Rande des Nervenzusammenbruchs.

Do
19.05.
20:30
weiterlesen

Die Buntkarierten

Guste, 1884 unehelich geboren, arbeitet wie ihre Mutter als Dienstmädchen, bis sie den Malermeister Paul heiratet, und mit ihm zwei Kinder bekommt. Als Paul im I. Weltkrieg eingezogen wird, schlägt sie sich als Fensterputzerin durch. Zurück aus dem Krieg, verliert Gewerkschafter Paul seine Arbeit und stirbt kurz darauf. Im II. Weltkrieg kommt auch Gustes Sohn ums Leben. Ihr bleibt nur die Enkelin Christel, die nach Kriegsende in Ost-Berlin studieren kann. Das Familienepos gilt als Klassiker des frühen DEFA-Films und ist zugleich eine sozialistisch geprägte Chronik der Gewerkschaftsbewegung.

Fr
20.05.
18:00
weiterlesen

SPIEGEL IM DUNKLEN

Die Tänzerin Marie, gerade 30 geworden, hat viele Fragen an ihr Leben: Lohnt es sich, ihre Karriere fortzusetzen, wenn sie es nie ganz nach oben schaffen wird? Wird ihre Mutter aufhören, sie infrage zu stellen? Kann sie ihre Angst vor Mittelmäßigkeit überwinden und sich selber akzeptieren? Und vor allem – ist ihre Beziehung es wert, gerettet zu werden? Ihre Träume und Sorgen sind eingebettet in die Rahmenhandlung dieses ungewöhnlichen Films: Sie und ihr Freund beantworten sich gegenseitig 36 Fragen, mit denen man sich laut Wissenschaft unweigerlich in sein Gegenüber verliebt.

Fr
20.05.
20:30
weiterlesen

Familienfilm

Die Eltern verwirklichen ihren Traum und starten zu einer exotischen Segelfahrt. Den Hund nehmen sie mit, aber ihre Kinder lassen sie für diese Zeit allein zu Hause. Der Rausch der Freiheit endet für die beiden Teenager abrupt: sie erfahren, dass das Segelboot der Eltern nach einem Sturm gekentert ist. Plötzlich sprudeln unangenehme Wahrheiten und Emotionen an die Oberfläche. Olmo Omerzu gewann 2014 den Spielfilmwettbewerb des Neiße Filmfestivals. Diesmal präsentiert er eine internationale Koproduktion über die Komplexität des Familienlebens in einer spannenden Psychostudie.

Sa
21.05.
18:00
weiterlesen

Hive Bienenstock

Weil Fahrijes Ehemann seit dem Kosovo-Krieg vermisst wird, muss sie alleine ihre Familie ernähren. Sie macht den Führerschein, beginnt selbstgemachten Ajvar zu verkaufen und gründet mit anderen Frauen in ihrem Dorf eine Genossenschaft. Doch die patriarchalische Dorfgemeinschaft missbilligt ihr Handeln und legt ihr viele Steine in den Weg zur Selbstständigkeit. Der Film basiert auf der wahren Geschichte der Kosovo-Albanerin Fahrije Hoti, die das Lebensmittelunternehmen „Krusha“ gegründet hat, das ausschließlich von Frauen geführt wird und rund fünfzig Mitarbeiterinnen beschäftigt.

Sa
21.05.
20:30
weiterlesen

Kino einmal anders

Kleines Kino – eine Bühne für den speziellen Film! 

Das Kino – eröffnet im Jahr 2007 in den Räumen einer ehemaligen Buchhandlung. 

1 Saal, 35 Plätze – ein bisschen old school – ein bisschen wie früher.

Hier läuft er, der europäische Film, jeder Film ein bisschen anders, jeder Film abseits des Mainstream. 

Ausgezeichnet mit dem Kinoprogrammpreis

Das Kino wurde für das besonders gute Jahresfilmprogramm in den Jahren 2020 und 2021 mit dem Kinoprogrammpreis der Mitteldeutschen Medienförderung ausgezeichnet.

Jeder liebt Überraschungen

Und ja, es gibt Gutscheine! 

Für eine Kinokarte für eine Person zum Preis von 6 €.
Und für Getränke, Essen, Snacks zum Preis von 5 €.

Nichts verpassen?

Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand. Melden Sie sich kostenlos und unverbindlich an.